Lager

Ein essentieller Bestandteil der Warenwirtschaft sind die Lager. Hier werden die aktuellen Bestände aller Zutaten angezeigt. Alle Zutaten, die in einem Rezept kalkuliert sind, werden in den jeweiligen Mengen aus dem Lager verbucht. Sie haben immer einen aktuellen Überblick über Ihren Bestand. Durch den eisernen Bestand können Sie Unterschreitungen des gewünschten Bestandes immer schnell erkennen und sofort eingreifen.

Um alle eingekauften Zutaten in ein Lager einzulagern, müssen Sie diese vorher anlegen.

Ein bereits angelegtes Lager kann nachträglich bearbeitet werden.

Jedes Lager hat Einstellungsmöglichkeiten die Sie zu Beginn oder auch nachträglich ändern können.

Ein Lager kann komplett auf null gesetzt werden, in dem Sie es zurückgeben. Hierbei wird eine negative Einkaufsliste mit den Zutaten des ausgewählten Lagers erstellt. Diese Einkaufsliste kann anschließend unter Einkäufe abgeschickt, angenommen und eingelagert werden. Diese Bestände des Lagers werden danach auf null gesetzt.

Ein Lager, welches noch keine Zutaten enthält und z.B. fälschlicherweise angelegt worden ist, kann gelöscht werden. Sollten sich schon Bestände in dem Lager befinden müssen Sie dieses zurückgeben.

Bei einer großen Anzahl von Zutaten in einem Lager kann eine Suche oder eine Filterung einen besseren Überblick verschaffen.

Wenn eine Zutat in einem Lager den Bestand von null hat, kann die Zutat entfernt werden. Andernfalls müssen Sie die Zutat umbuchen oder durch eine Inventur auf null setzen.

Eine Zutat kann von einem Lager in ein anderes Lager in einer definierten Menge umgebucht werden.

Ein eiserner Bestand definiert die Menge einer Zutat, die immer im Lager bestehen soll. Wird diese Menge unterschritten, wird die Zahl in Rot dargestellt und im Tagesbericht werden Sie darüber informiert.

Die Auffüllmenge definiert die Menge, auf die die Zutat beim Einkaufen aufgefüllt werden soll. Hier ist die Voraussetzung das Setzen des Hakens 'Lager auffüllen' beim Einkaufen.

Hilfreich?

Ja Nein