Einstellungen

Um Einstellungen vornehmen zu können und die zu überwachenden Drucker auszuwählen, müssen Sie den Küchenmonitor erst einmal starten - im Gegensatz zu vielen anderen Modulen und Funktionen, lassen sich die Grundeinstellungen hier nur im front Office und während der Nutzung einrichten.

Inbetriebnahme & Drucker

Was muss ich beim Starten beachten?

Zu Beginn der Nutzung des Küchenmonitors muss entschieden werden, welcher Drucker überwacht, also angezeigt, werden soll. Außerdem können Sie bereits die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Wenn Sie einmal alle Einstellungen vorgenommen und geprüft haben, können Sie die Einstellungen auch an die lokalen Einstellungen des jeweiligen Geräts übertragen. So werden die Einstellungen bei jedem Neustart erneut abgerufen.

Alarm

Wie aktiviere ich den Alarm?

Um eine Push-Meldung oder einen Signalton zu erhalten, wenn neue Positionen im Küchenmonitor eingehen, können Sie den Alarm aktivieren.

Ein Signalton kann nur ausgegeben werden, wenn das Gerät über Lautsprecher verfügt.

Meldungen über neue oder veränderte Positionen

Ist der Alarm aktiviert, dann werden im Küchenmonitor, zusätzlich zum Alarm, Benachrichtigungen angezeigt, die über alle neuen Aktivitäten informieren. Es werden neue, umgebuchte und stornierte Positionen dargestellt visuell als Push-Benachrichtigung dargestellt.

Diese Nachrichten verschwinden nach wenigen Sekunden wieder und bleiben nicht dauerhaft bestehen. Treffen mehrere, verschiedene Positionen gleichzeitig ein, werden diese untereinander dargestellt.

Über eine farbige Markierung kann zwischen den verschiedenen Arten unterschieden werden:

Farbe Beschreibung
Orange Die orangen Meldungen stehen für neue Positionen.
Grün Die grünen Meldungen stehen für umgebuchte Positionen.
Rot Die roten Meldungen stehen für stornierte Positionen.

Zu bestätigende Meldungen

Wenn die Aufmerksamkeit für die Meldungen erhöht werden soll, kann der Küchenmonitor so eingerichtet werden, dass die Meldungen so lange bestehen bleiben, bis sie manuell bestätigt wurden. Wichtig dabei ist, dass das nur für umgebuchte und stornierte Positionen gilt, da diese erfahrungsgemäß generell mehr Aufmerksamkeit benötigen als neue Positionen. Oft birgen diese besonderen Handlungsbedarfe und werden daher gesondert behandelt.

Wie kann ich die die zu bestätigenden Meldungen aktivieren?

Die Aktivierung erfolgt über die Einstellung des Küchenmonitors.

Um die Funktion automatisch beim Start des Küchenmonitors zu aktivieren, können Sie die gemachten Einstellungen an die lokalen Einstellungen übertragen.

Alternativ können Sie die Einstellungen auch manuell in den lokalen Einstellungen vornehmen. Dort kann der Befehl “forcealarmconfirmation” für den Küchenmonitor gesetzt werden, sodass diese Einstellungen automatisch mit dem Start des Küchenmonitors aktiviert wird.

Wie sehen die Meldungen im Küchenmonitor aus?

Gruppierung

Wie kann ich die Rezepte in der Zusammenfassung gruppieren?

Um Zwänge besser zuordnen zu können, gibt es die Gruppieren-Funktion. Ist die Gruppierung aktiv, werden alle Zwangspositionen unter dem entsprechenden Hauptrezept angezeigt, die für die überwachenden Drucker relevant sind.

Sprachausgabe (BETA)

Wie richte ich die Sprachausgabe ein?

Möchten Sie die Sprachausgabe nutzen, muss diese bei Start des Küchenmonitors konfiguriert werden. Dazu wechseln Sie in die Einstellungen und aktivieren die Sprachausgabe. Anschließend können Sie noch die Geschwindigkeit des Vorlesens und die Stimme auswählen.

Kann ich die Sprachausgabe automatisch aktivieren?

Um die Sprachausgabe automatisch beim Start des Küchenmonitors zu aktivieren, können Sie die gemachten Einstellungen an die lokalen Einstellungen übertragen.

Alternativ können Sie die Einstellungen auch manuell vornehmen:

Beispielkonfiguration

Angenommen, Sie möchten bei jedem Start grundsätzlich den Drucker mit der ID 3305 überwachen, den Alarm sowie die Sprachausgabe, inkl. Geschwindigkeit (125%) und Stimme (Marlene), aktivieren. Dann geben Sie folgenden Befehl in die Zeile ein:

3055,alarm,enabletts,alarm,ttsspeed125,ttsvoiceMarlene,alarmsound2

Einmal konfiguriert, startet dieses Gerät nun immer mit den Einstellungen im Küchenmonitor.

Ausgabe-Display (BETA)

Was ist das Ausgabe-Display?

Bei dem Ausgabe-Display handelt es sich um eine praktische Erweiterung des Küchenmonitors. Es kann in den Einstellungen konfiguriert werden, sodass auf einem externen Gerät die Anzeige von fertig produzierten Positionen (Auslieferungsansicht) oder von Warteschlangennummern ausgegeben werden kann. Es werden also, je nach Konfiguration, die entsprechenden Partei-/Tischnummern von fertigen Bestellungen oder nur alle fertigen Bestellungen mit einer Warteschlangennummer angezeigt.

Das jeweilige Gerät kann dabei sowohl über das Netzwerk bespielt oder als Zweitbildschirm eingesetzt werden – dabei ist sogar der Einsatz von Streaming-Sticks, wie beispielsweise Chromecast möglich. Der Einsatzort ist also sehr flexibel und kann je nach Anforderungen in Ihrem Betrieb angepasst werden. Sei es als Kommunikation intern oder mit Ihren Gästen, wenn diese beispielsweise ihre Bestellung in der Warteschlange herbeisehnen.

Wie richte ich das Ausgabe-Display ein?

Möchten Sie das Ausgabe-Display nutzen, muss dieses bei Start des Küchenmonitors konfiguriert werden. Dazu wechseln Sie in die Einstellungen und nehmen dort die entsprechenden Einstellungen vor. Sie wählen die gewünschte Anschlussart aus und können bestimmen, was auf dem Display angezeigt werden soll.

Kann ich das Ausgabe-Display automatisch aktivieren?

Um das Ausgabe-Display automatisch beim Start des Küchenmonitors zu aktivieren, können Sie die oben getätigten Einstellungen an die lokalen Einstellungen übertragen.

Alternativ können Sie die Einstellungen auch manuell vornehmen:

Beispielkonfiguration

Angenommen, Sie möchten bei jedem Start grundsätzlich den Drucker mit der ID 3055 und 3076 überwachen, eine Relevanzzeit von 4h setzen und das Ausgabe-Display unter der IP 127.0.0.1 aktiveren. Zudem soll sofort der Küchenmonitor gestartet werden, sobald die App geladen wird. Dazu geben Sie folgenden Befehl in die Zeile ein:

3055,3076,offset4h,enabledisplayqueue127.0.0.1&loadModule=sales/monitor

Einmal konfiguriert, startet dieses Gerät nun immer mit den Einstellungen im Küchenmonitor.

Die Informationen sind allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung dar. Das Supportportal erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Änderungen bleiben ohne Vorankündigung jederzeit vorbehalten. Es wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form geschlechtsunabhängig verstanden werden soll.