Druckvorlagen gestalten

Wozu werden Druckvorlagen benötigt?

Durch die Erstellung von Druckvorlagen haben Sie die Möglichkeit, Ihre angelegten Speisekarten zu exportieren und zu vervielfältigen. Haben Sie eine Vorlage definiert, können Sie die Speisekarten als PDF-Dokument exportieren und anschließend ausdrucken und in Ihrem Betrieb verwenden, oder Sie bieten diese Ihren Kunden zum Herunterladen an und werben damit auf Ihrer Internetpräsenz oder in einem Newsletter.

Welche Arten von Druckvorlagen gibt es?

Es gibt drei verschiedene Vorlagen, aus denen Sie auswählen können. Mit der Auswahl legen Sie eine Basisstruktur fest, die Sie im weiteren Verlauf der Verwaltung noch individuell anpassen können.

Die Standardkarte Kompakt

In dieser Vorlage werden sämtliche Kategorien der Speisekarte hintereinander ausgegeben, ohne gezielt gesteuerte Seitenumbrüche oder Formatierungen.

/menu/menuslayout_compact_responsive.png

Die Standardkarte Normal

In dieser Vorlage wird nach jeder Kategorie der Speisekarte ein Seitenumbruch eingefügt, somit teilen sich unterschiedliche Kategorien nie eine Seite.

/menu/menuslayout_normal_responsive.png

Die Standardkarte Erweitert

In dieser Vorlage werden die Kategorien Ihrer Speisekarte in einer Spalte auf der linken Seite dargestellt und die Rezepte in einer weiteren Spalte rechts daneben aufgelistet.

Außerdem generiert diese Vorlage auf der ersten Seite eine Art Deckblatt, auf dem nur der Titel der Speisekarte, die Beschreibung und die Gültigkeit abgebildet werden. Zusätzlich wird nach jeder Kategorie ein Seitenumbruch eingefügt, wie auch in der Standardvorlage Hauptkarte.

/menu/menuslayout_extended_responsive.png

Hilfreich?

Ja Nein