Einstellungen & Widget

Zum 29.11.2022 werden alle Vorlagen im Corporate Design auf das Mastertemplate umgestellt. Weiterführende Informationen finden Sie auf der folgenden Seite: Umstellung auf das Mastertemplate .

Generelle Einstellungen

Um das Online-Widget und das Bestellsystem zu nutzen, müssen vorab einige Einstellungen vorgenommen werden. Steuern Sie über die folgenden Einstellungsmöglichkeiten, welche Services Sie anbieten möchten und richtigen Sie das Bestellsystem nach Ihren Wünschen ein. (Die Einstellungen können natürllich jederzeit angepasst werden.)

Bestellsystem-Funktionen

Dienste

Wählen Sie aus, welche Dienste Sie in Ihrem Bestellsystem aktivieren möchten.

Kundenkarten & Gutscheine

Aktivieren Sie die online Kundenkartenaufladung und den online Gutscheinverkauf, um das digitale Serviceangebot zu erweitern.

Zahlungen

Verwalten Sie die Zahlungsoptionen und bieten Sie Ihren Gästen den digitalen Beleg an.

Rezepte

Wenn Sie möchten, können Sie Vergleichspreise im online Widget darstellen, um für mehr Transparenz zu sorgen.

Benachrichtigungen

De-/aktivieren Sie die Push-Benachrichtigungen im front Office, die an die Geräte gesendet werden, wenn die Vor-Ort-Bestellung, Tischcode-Bestellung oder Vor-Ort-Zahlung durch Ihre Kunden genutzt wird. Zudem haben Sie die Möglichkeit zu entscheiden, ob der Kellnerruf de-/aktiviert sein soll.

Bei Gastronomiekonzepten mit Fokus auf der Vor-Ort-Bestellung und eigenständiger Zahlung der Kunden, kann es von Vorteil sein, wenn die Benachrichtigungen ausgeschaltet sind, da die Arbeit im front Office sonst durch die konstanten Pop-up-Benachrichtigungen eingeschränkt werden könnte.

Widget einbinden

Damit die Gäste bei Ihnen Vorbestellungen oder Bestellungen zum Abholen tätigen können, muss das Widget online zur Verfügung gestellt werden. Sie können sich jederzeit eine Vorschau Ihres Widgets anzeigen lassen, bevor Sie es final an z.B. Facebook übergeben oder es auf Ihrer Website einbinden.

Sollen Sie Änderungen an den Farben vornehmen wollen, können Sie die Einstellungen im Bereich Corporate Design vornehmen.

Automatische Annahme aktivieren

Damit die automatische Annahme von Vorbestellungen jeglicher Art, egal ob Vorbestellungen, Vor-Ort-Bestellungen, Abholung oder Lieferung, in der Kasse genutzt werden können, müssen diese vorab im back Office eingerichtet werden.

Vor-Ort-Bestellungen

Vor-Ort-Zahlungen abschließen

Zusätzlich können Sie den automatischen Abschluss von Vorgängen steuern. Dabei haben Sie die Wahl zwischen der manuellen Steuerung oder zwei automatischen Optionen.

Und Sie können eine Pufferzeit in Minuten festlegen, falls nötig, damit genug Zeit für Änderungen oder Nachbestellungen bleibt, zum Beispiel bei Tischcode-Bestellungen.

Wie funktioniert der automatische Abschluss?

Damit Vorgänge automatisch abgeschlossen werden können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der komplette Betrag ist durch mindestens eine Online-Zahlung beglichen, die nicht bereits im Zuge einer Vorbestellung getätigt wurde.
  • Es dürfen keine offenen Positionen mehr vorhanden sein, die noch abgesendet werden müssen.
  • Besonderheit bei der Option Automatisch (nur fertiggestellt): Alle vorhandenen Positionen müssen sich mindestens im Zustand “Fertiggestellt” befinden.
Die Informationen sind allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung dar. Das Supportportal erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Änderungen bleiben ohne Vorankündigung jederzeit vorbehalten. Es wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form geschlechtsunabhängig verstanden werden soll.