Speisekarten

In erster Linie benötigen Sie Speisekarten als Buchungsoberfläche in Ihrem Kassensystem. Nachdem Sie erfolgreich Ihre Rezepte angelegt haben, definieren Sie über die Speisekarten, welche Rezepte Sie anbieten möchten.

  • Speisekarten beinhalten die von Ihnen hinterlegten Rezepte
  • Aktive Speisekarten werden in der Kasse angezeigt
  • Rezepte, die in keiner oder einer inaktiven Speisekarte liegen, können nicht über die Kasse gebucht werden.

Für eine bessere Übersicht in der Software wurde eine unveränderbare Grundstruktur der wichtigsten Karten-Arten vorgegeben. Den jeweiligen Arten untergeordnet können Sie individuelle Karten erstellen und bearbeiten.

  • Hauptkarten
    • Stamm-Speisekarten zur Verwendung in der Kasse
    • Ihre Haupt-Speisen und -Getränke, die das gesamte Jahr über gültig sind
  • Mittagstisch
    • Mittagsangebot, welches mit einer definierten Gültigkeit versehen werden kann
    • häufig (wöchentlich oder täglich) wechselndes Angebot, nur für einen gewissen Zeitraum gültig (z.B. 12:00 – 14:00 Uhr)
    • taucht beispielsweise auf Ihren Präsentationskanälen und der Internetpräsenz nur so lange auf, wie die Gültigkeit definiert ist (z.B. Montag – Freitag)
  • Aktionskarten
    • Angebots-Specials, wie Happy-Hour Karten oder saisonale Karten (z.B. Spargel-Karte)
    • häufig benutzt für Angebote, die nur zu gewissen Zeiten gültig sein sollen
    • kann Standard-Preise für einen definierten Zeitraum überschreiben (z.B. alle Cocktails für 5 EUR statt des regulären Preises)
  • Frühstück & Brunch
    • Frühstücksangebot, wie Frühstück-Buffets oder gesonderte Angebote
    • häufig nur zu gewissen Zeiten verfügbar, wie den gesamten Vormittag oder Sonn- und Feiertags
  • Kaffee & Kuchen
    • Spezielles Angebot für das Kaffee- & Kuchen-Geschäft
  • Interne Speisekarten
    • Karten, die hier angelegt werden, tauchen nicht in der öffentlichen Präsentation wie z.B. Ihrer Homepage auf
    • häufig verwendet für Personal-Angebote oder Gutscheine

Um die Speisekartenstruktur übersichtlich zu gestalten, gibt es die Möglichkeit Ordner zu erstellen, in welche Sie Ihre vorhandenen Karten einsortieren können.

Ordner können ganz flexibel nach eigenen Merkmalen angelegt werden, zum Beispiel:

Sortierung nach Zeiträumen: 2017, 2018, Sommer, Winter, etc.

Sortierung nach Standorten: Berlin, Hamburg, Königsstraße, Bahnhofsstraße, etc.

Sortierung nach Bereichen: Terrasse, Restaurant, Bar, Catering, etc.

Wie Sie die Struktur Ihrer Ordner aufbauen, liegt dabei ganz bei Ihnen und Ihren eigenen Vorstellungen. Bestehende Ordner können jederzeit verändert (Titel, Beschreibung) und auch gelöscht werden, sollten Sie diese nicht mehr benötigen. Sie können auch ganz auf die Nutzung von Ordnern verzichten, sollten Sie diese Funktion nicht benötigen. Die von Ihnen im back Office erstellten Ordner werden in der Kassenoberfläche Ihren Kellnern nicht angezeigt.

Eine Speisekarte kann nicht nur alle Ihre aktuellen Verkaufsartikel abbilden, sondern bietet zusätzlich Gestaltungs- und Erweiterungsmöglichkeiten. Sei es eine individuelle Kategorisierung, Beschreibungen zu den einzelnen Rezepten oder ergänzende Bilder. Der Aufbau und die Gestaltung liegt ganz in Ihrer Hand.

Zusätzlich steuern Sie über Ihre Karten saisonale Angebote, besondere Aktionen oder Happy-Hour Preise sowie den täglich wechselnden Mittagstisch.

Um den Überblick über die verschiedenen Optionen und Einstellungen zu behalten, verschaffen Sie sich vor Anlage von Speisekarten einen Eindruck von den vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten:

Nun können Sie Ihre Vorstellungen folgendermaßen umsetzen:

Die Kategorien dienen der spezifischen Unterteilung innerhalb Ihrer Speise- und Getränkekarten. Sie haben somit die Möglichkeit, zum Beispiel Ihre Vorspeisen, Salate, Suppen oder auch Hauptgerichte zu kategorisieren. Das verschafft Ihnen sowohl mehr Übersicht in der gedruckten Variante der Speise- oder Getränkekarte (in Kombination mit dem Modul Speisekarten) als auch auf der Buchungsoberfläche Ihrer Kasse.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kategorien sich als Favoriten für die Kassenoberfläche setzen lassen und dadurch einen schnellen Zugriff auf bestimmte Produkte bzw. Produktgruppen ermöglichen.

Rezepte sind die wesentlichen Bestandteile einer Speise- bzw. Getränkekarte. Sie enthalten alle relevanten Informationen zu Produkten, die Allergenhinweise und Zusatzstoffe, Preise und Mengen und eventuell ergänzende Produktbeschreibungen.

Sie können bereits angelegte Rezepte ganz einfach einer Karte hinzufügen. Ebenso besteht die Möglichkeit, direkt in einer Karte neue Rezepte anzulegen oder Rezepte innerhalb einer Karte zu ändern und zu verwalten.

Inhaltselemente sind in erster Linie als informatives oder gestalterisches Element in der Bearbeitung Ihrer Karten gedacht. Sie können über die Inhalte Überschriften, Beschreibungen, Texte und Bilder in einer Karte platzieren. Diese Inhalte werden sowohl in der Druckversion als auch in der PDF-Datei verwendet sowie bei der möglichen Weiterverwendung der Daten auf Ihrer Internetpräsenz und in Ihrem Newsletter angezeigt.

Inhaltselemente werden folglich nur für die öffentliche Präsentation genutzt. Inhalte werden nicht auf der Kassenoberfläche, bzw. Ihrer Verkaufs- oder Buchungsmaske, angezeigt.

Die Verwendung von Inhalten ist sinnvoll, wenn Sie zum Beispiel in Ihren Karten auf etwas Besonderes hinweisen möchten, z.B. eine Weinempfehlung oder eine saisonale Speise anpreisen möchten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit durch diese Option umfangreiche Kategorien weiter zu unterteilen, ohne dass Ihre Funktionen und Ihre Buchungsprozesse in der Kasse eingeschränkt werden. So könnte man etwa eine lange Liste von Weinen nach Herkunftsorten, Winzern und Jahrgängen sortieren.

Hilfreich?

Ja Nein