Bestellung aufnehmen

Die Aufnahme einer Bestellung ist in gastronovi Office sehr einfach und bedienerfreundlich aufgebaut. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit über verschiedenste Funktionen den Weg zur Bestellung sowie den Informationsfluss an den Gast zu optimieren.

Sie haben die Möglichkeit über den Tischplan direkt auf einen Tisch zu buchen. Nach der Auswahl des Tisches kommen Sie direkt in die Buchungsansicht und können die Bestellung aufnehmen.

Wenn Sie mehrere Bereiche angelegt haben, können Sie sich im Tischplan auch nur einzelne Bereiche anzeigen lassen. So erhalten Sie einen besseren Überblick.

Sie haben die Möglichkeit sich die Ansicht zu vergrößern oder zu verkleinern. Je nachdem, mit welchem Endgerät Sie arbeiten, kann hier eine bessere Übersicht geschaffen werden.

Alternativ können Sie auch eine tischungebundene Bestellung aufnehmen. Sie starten dann direkt in der Buchungsansicht, der Vorgang bekommt anstatt einer Tischnummer eine Parteiennummer.

Egal, ob Sie über einen Tisch oder den Kiosk buchen, der Weg des Bestellens ist derselbe. Der Bestellzettel dient hierbei als Sammlung aller ausgewählten Rezepte.

In der Verkaufsansicht haben Sie die Möglichkeit sich Ihre offenen, geschlossenen, oder auch alle Verkäufe anzeigen zu lassen. Diese Filterung erleichtert es Ihnen, Verkäufe schneller zu finden. Weiterhin können Sie sich an den Farben der einzelnen Verkäufe orientieren.

In der Ansicht der Verkäufe können Sie nach Tischnummer, Kellner oder Kunde suchen um schneller und gezielter einen verkauf zu finden. Nutzen Sie hierzu das obere weiße Suchfeld.

Beim oder vor dem Buchen können weitere Infomationen abgefragt oder Änderungen vorgenommen werden.

Gerade bei einer Vielzahl von Rezepten ist es nicht immer einfach, diese sofort zu finden. Durch die Suchfunktion kann hier gezielt und schnell Abhilfe geschaffen werden.

Rezepte mit dem gleichen Namen, aber einer unterschiedlichen Menge können in Kasse auf einer Kachel zusammengefasst werden (z.B: Bier 0,3l, 0,4l und 0,5l). Durch die Gruppierung sparen Sie sich Platz auf der Kassenoberfläche.

Die Auskunft über Allergene und Zusatzstoffe ist Pflicht, über den Filter kann schnell herausgefunden werden, welches Rezept ein Allergen enthält.

Zusatzverkäufe oder Menüs können durch Zwänge und Abfragen komfortabel abgebildet werden. Dies ist eine Unterstützung für den Service-Mitarbeiter, der durch Fragen an sein Ziel geleitet wird.

Mit dieser Funktion wird es Ihnen ermöglicht, dass Sie bei bestimmten Zwängen eine Standardauswahl angeben können, die automatisch hinzugefügt wird, wenn Sie das Rezept buchen. Diese Vorauswahl können Sie allerdings auch abändern in der Kasse, sollten Sie den voreingestellten Zwang nicht buchen wollen.

Es gibt Informationen, die nicht über Zwänge abgebildet werden müssen, aber dennoch einen wichtigen Hinweis für die Küche oder Ihre Bar darstellen. Diese Anmerkungen können direkt zum Rezept hinzugefügt und auf dem Produktionsbon ausgegeben werden.

Wenn Sie mit Rezeptnummern (PLU) arbeiten (z.B. Bier 0,3l - Nr. 18), kann dieser Weg auch beim Buchen genutzt werden.

Eine Zusatzinformation, z.B. über das Anbaugebiet und der Rebsorte eines Weines, kann über hinterlegte Zusatzinformationen des Rezepts aufgerufen werden.

Sie können die Anzahl der Rezepte im Bestellzettel schnell und unkompliziert verändern. Sollten Sie allerdings z.B. 50 Bier auf einen Schlag buchen wollen, müssen Sie diese nicht einzeln eintippen, sondern können über das "Drüberwischen" eine konkrete Anzahl eingeben.

Die Anzahl von bestimmten Weinen oder Speisen, wie z.B. ganze Ente, ändert sich häufig so schnell, dass nicht immer alle Mitarbeiter den aktuellen Stand wissen. Über die Rezeptbestände können Sie jederzeit die verfügbare Menge des Rezepts einsehen.

Diese Funktion kann für Rezepte genutzt werden, die z.B. vom Gast an anderer Stelle abgeholt werden müssen. Über die Nummer in der Kasse und auf dem Produktionsbon kann die Zugehörigkeit schnell identifiziert werden.

Sie können entscheiden, ob Sie erst alle 1. Gänge aufnehmen oder nach der gesamten Bestellung des ersten Gastes wieder zurück auf den 1. Gang wechseln.

Sie können jederzeit in der Bestellaufnahme ein Rezept in seinem Gang ändern.

In der Kasse können Sie die weiteren Gänge abrufen und geben somit den Hinweis für die Küche, dass der nächste Gang geschickt werden kann.

Um einen Tisch zu unterteilen (z.B. bei großen Tischen, an denen verschiedene Parteien sitzen) können Sie eine komplett neue Partei eröffnen. Sie können dann bei Einsicht des Tisches zwischen den einzelnen Parteien wählen.

Sie haben die Möglichkeit direkt mehrere Personen einzeln bei einem Tisch anzulegen. Dies erleichtert es Ihnen, am Ende die Rechnung zu splitten.

Rezepte, die in den Bestellzettel gelegt und noch nicht abgeschickt (gebucht) worden sind, können einfach wieder aus dem Bestellzettel entfernt werden.

Wenn Sie einen Verkauf begonnen haben und diesen nun ohne eine Bestellung abzusenden wieder löschen möchten, können Sie den gesamten Vorgang entfernen.

Wenn Sie alle gewünschten Rezepte in Ihrem Bestellzettel haben, schicken Sie diesen ab. Dadurch wird an den entsprechenden Stationen der Produktionsbon erstellt und die Rezepte werden verbucht.

Durch die farblichen Unterscheidungen haben Sie einen perfekten Überblick über den Status der Verkäufe und Tische.

Nachdem die erste Bestellung abgeschickt worden ist, haben Sie die Möglichkeit, weitere Rezepte auf den Tisch oder den Vorgang zu buchen.

Hilfreich?

Ja Nein