Durchschnittlicher Umsatz pro Gast

Frage/Problem:

Wie wird der durchschnittliche Umsatz pro Gast in den Statistiken errechnet?

Antwort/Lösung:

Die Statistik zum durchschnittlichen Umsatz pro Gast setzt sich bei uns aus folgender Formel zusammen:

Diese Art der Berechnung minimiert die Auswirkung von statistischen Ausreißern auf das Ergebnis. So kommt man zu relevanteren Ergebnissen, die deutlich mehr Auskunft geben über den Umsatz pro Kopf.

Im Gegenzug dazu gibt es die sogenannte "Milchmädchenrechnung", die in der Hinsicht viel ungenauer ist, da sie nicht differenziert. Die Formel dafür sieht folgendermaßen aus:

Ein Beispiel, um die unterschiedlichen Werte zu veranschaulichen:

  • Vorgang 1-99: 5,00 € Umsatz, je 2 Personen
  • Vorgang 100: 5000 € Umsatz, 100 Person (z.B. irgendeine Pauschale)

Mit der "Milchmädchenrechnung" erhält man hier einen errechneten Umsatz pro Kopf von 18,44 EUR. (5495 EUR / 298 Personen)

Mit unserer Berechnung erhält man jedoch einen errechneten Umsatz pro Kopf von 2,98 EUR. ((247,5 EUR + 50 EUR) / 100 Vorgänge)

Der Wert von 2,98 EUR liegt viel näher an der Realität, da die Ausreißer durch die enorm hohe Pauschale beseitigt wurden, die in der "Milchmädchenrechnung" nicht berücksichtigt werden.

Quick-Info (tl;dr)

  • Formel zur Berechnung der Statistik gleicht nicht der gängigen "Milchmädchenrechnung" (Vgl. beide Formen oben)
  • beseitigt die statistischen Ausreißer (z.B. durch Pauschalen)
  • relevantes und realitätsnahes Ergebnis für den durchschnittlchen Umsatz pro Kopf

Hilfreich?

Ja Nein
Änderungen der Software und Spezifikationen bleiben ohne Vorankündigung jederzeit vorbehalten.